Was ist Line Dance ?      

 Line Dance ist mehr als nur Tanzen !!!  

Line Dance wird, wie der Name es schon sagt, in Reihen und Linien getanzt. Das Erfolgsprinzip dieser neuen Tanzsportart ist denkbar einfach: Ohne festen Partner zu fetziger Musik tanzen. Niemand muss hier jemanden führen oder Angst haben, seinem Partner auf die Füße zu treten. Jeder tanzt hier sozusagen solo. Schrittfehler sind nicht so schlimm – man reiht sich einfach wieder ein und tanzt weiter.Die Tänze werden in Europa, Asien und Amerika einheitlich vermittelt und ermöglichen den Tänzern unterschiedlicher Herkunft gemeinsam zu tanzen. Für jeden Musikgeschmack ist etwas dabei: Von Country/ New Country, Irish, Rock, Pop bis zum Hip Hop. Tanzen zu Musik aus den Charts ist inzwischen Alltag und erfreut sich immer größter Beliebtheit. Die Musik zum Line Dance ist so vielfältig, dass sich für fast jeden Musikgeschmack etwas findet. Line Dance hat auch etwas mit Country&Western Musik zu tun, aber keine Angst, schmalzige Dudelei ist bei uns nicht angesagt. Die Musik muß schon tanzbar sein und einen Pep haben. Wichtig ist für uns: die Musik muß vielseitig sein, wir mögen es nicht, wenn dauern die gleiche Rhythmik kommt. Es soll eben Spaß machen und nicht langweilig werden.

Modern Line Dance feat. Country Line Dance

Diese zwei Sparten spalten sich immer mehr voneinander ab. Line Dance ist nicht gleich Line Dance und wer nicht über den Tellerrand blicken möchte, der wird die Vielfalt und den Fortschritt nicht bemerken.

Unter Country Line Dance versteht man die heutigen Anfänge des Line Dances, oder besser gesagt, mit der Countrymusik als Grundbaustein haben viele den Line Dance kennen gelernt. Countrymusik tönt aus den Lautsprechern und es wird gestampft und geklatscht. Einige Tänzer sieht man noch heute vorallem auf Countryfesten mit Händen an den Gürtelschnallen und Western Outfits. Viele Anfänger lernen den Line Dance in bewerter Country Western Manier kennen.. Canadian Stomp, Tush Push oder Boots Scootin Boogie zählen hier zu den bekanntesten Tänzen. Viele Line Dance Gruppen und Vereine pflegen diese Sparten des Line Dances insbesondere mit der Liebe zur Countrymusik. Vorallem bei Countryveranstaltungen mit Livebands trifft man auf Country Line Dancer, die diese Sportart hauptsächlich als Hobby, Spaß und Abschalten vom Alltag pflegen.

Modern Line Dance wird aber immer mehr mit dem Begriff Line Dance identifiziert. Schon lange sind No Country Titel auf dem Wege der Vorherrschaft, in einigen Ländern wird sogar kaum noch nach Countrymusik getanzt. Vorreiter sind hier vorallem Singapore und die UK, bei denen in den Line Dance Charts kaum noch ein Country Interpret zu finden ist. Deutschland macht es ihnen inzwischen fast gleich und so findet man schon mehr Line Dance als Country Partys. Poppige Titel, irishe Musik, Oldies, anspruchvolle Rumba und Samba Rhythmen wollen getanzt werden. Der gesamte Körper tanzt. Modern Line Dance geht weg von Stiefeln und Hut, an Stelle kommen bequeme Sneaker an die Füße und ein lässiges Outfit ersetzt die Westernhemden, freie Bewegung bis hin zum professionellem Tanzen. Meisterschaften werden seit Jahren angeboten und erfreuen sich immer größerer Beliebtheit.

Aber egal ob Country oder Modern, der Mix ist immer noch die schönste Alternative. Und so findet man Line Dancer fast überall vor. Sogar in Diskotheken sieht man die Jugendlichen Line Dance tanzen und es ist abzuwarten, ob diese Tanzsportart nicht vielleicht doch einmal eine Volkstanzsportart wird.

Line Dance ist seit 2002 anerkannte Sportart.

Die Musik ist ALLES !!!!

Tanzen ohne Musik ist kaum vorstellbar. Deswegen auch ein wichtiger Punkt im Line Dance, um den sich alles dreht und über den viel diskutiert wird. Line Dance ist nicht gleich Line Dance - das haben wir nun schon festgestellt. Ausschlaggebend ist hier die Musik!!!

Ob man es mag oder nicht, wer heute noch davon redet, dass Line Dance gleich Country ist, vergleicht Äpfel mit Birnen. Das ist nicht negativ oder provozierend gemeint, sondern entspricht der Tatsache. Man muss hier stark differenzieren und einfach genauer hinschauen. Line Dancer sind NICHT gezwungen zu einer bestimmten Musikrichtung zu tanzen. Vielmehr ist dies eine Tanzsportart, die die Vielfältigkeit fördert. Countrymusik, Hip Hip, Irish, Pop, Jazz, Oldies, Schlager oder was auch immer - Es ist ALLES möglich!!!

Sicher wird noch viel zu viel zur Countrymusik publiziert, was ja nicht falsch ist, aber es gibt mehr, und davor sollte man sich nicht verschließen. Und wenn man den doch relativ großen Sprung wagt, wird das Line Dancen plötzlich ganz anders...

Inzwischen unterscheidet man schon zwischen Countryclubs, die Line Dance zur Countrymusik anbieten und Line Dance Clubs, die Line Dance zu aller Art Musik anbieten. Und jeder Dj merkt, dass die Vielfalt immer größer wird und es reine Country Line Dancer immer seltener gibt. Viele, die diesen "Musikkonflikt" bemerken, bewerben Ihre Kurse und Vereine inzwischen auch unter Country Western Dance und Line Dance oder Modern Line Dance. Einfach damit die Leute wissen, was auf sie zukommt. Im Grunde ist Line Dance aber Line Dance. Wie in anderen Tanzsportarten bemerkt man auch im Line Dance, dass sich die Hobbytänzer von den Profies sehr weit unterscheiden und die Mitte dazwischen hat ebenfalls einen rießigen Raum.

 

Also, unterscheiden wir kurz: 

Country

Wer den Begriff Line Dance hört, der verbindet das sofort mit Cowboys, Western und natürlich Countrymusik. Doch Country in Deutschland ist viel belächelt und wird abgewinkt. Tom Astor oder Truck Stop fallen den meisten zu erst ein. Aber das ist nicht die Musik, nach der wir tanzen. Nein, in der Hinsicht schauen wir über den großen Teich und schauen auf die Großen aus den USA, Kanada oder Australien. Josh Turner, Trace Adkins, Keith Urban, Dixi Chicks oder Georg Strait sind hier bekannte Interpreten. Vorallem der New Country prägt den heutigen Line Dance sehr. Schnellere Beats und markante Songs wollen die Tänzer haben. Sodass sich auch immer mehr Jugendliche für die Musikrichtung begeistern. Aber auch Songs von Dolly Parton oder Johnny Cash fallen nicht durch das Raster. The Bellamy Brothers, The Deans, Scooter Lee oder Shania Twain sind aus der Line Dance Szene schwer wegdenkbar..

Non Country

Non Country - Das hat nicht gleich was mit Hip Hop zu tun!!! Der "Modern Line Dance" zeichnet sich vorallem durch seine große Musikvielfalt aus. Das Tanzen nach aktueller Chartmusik wird immer mehr gefordert und heutige Line Dance Partys werden bereits zu 50% von Nicht Country Liedern beherrscht. Irish, Rock, Oldies, Pop, Swing, Scottish, Hip Hop & viele andere Richtungen werden mit großer Begeisterung getanzt. Auch die Vermischung der ganzen Stilrichtungen macht vor dem Line Dance keinen Halt. Kein Wunder, dass auch die Sugarbabes, Justin Timberlake, Timbaland oder Gloria Gaynor, Zucchero und Jimmy Ray aus den Anlagen tönen. Fast alles ist tanzbar und jeder tanzt nach seinem eigenen Geschmack..

Die Mischung machts!!!

Aber, egal auf welche Seite man sich schlägt - Geschmäcker sind verschieden. Inzwischen ist das Angebot am Line Dance und deren Partys so groß, dass jeder auf seinen Tanz- und Musikgeschmack kommt. Unserer Meinung nach ist der Mix sowohl von Countrymusik als auch Non Countrymusik die beste Wahl. Also hey!!! Wir wollen doch alle gemeinsam nur TANZEN ;-)